dating trends

Dating-Trends beim Internet-Dating

Online-Dating erfährt aktuell einen wohl noch niemals dagewesenen Boom. Kein Wunder, denn allzu alt ist das System noch gar nicht, im Word Wide Web Ausschau nach neuen Partnern zu halten. Dass Online-Dating aktuell einen großen Aufschwung erfährt, das belegen Statistiken. So nutzen alleine in Deutschland acht Millionen Menschen eine Online-Dating-Plattform – und das im Monat. Somit nahm die Nutzerzahl innerhalb von nur zwei Jahren um eine Million Menschen zu. Tendenz steigend. Dies zeigt eindeutig, dass es mittlerweile ganz legitim ist, auch im Internet nach der großen Liebe, neuen Freunden oder Sexualpartnern zu suchen. Wir zeigen die angesagtesten Dating-Trends 2015, auf die es auch in Zukunft zu achten gilt.

Diskretion und Seriosität oberstes Gebot

Dass Online-Dating eine Zeit lang einen eher schlechten Ruf hatte, lag auch an an dem Klientel und dem Umgang der Portale mit den Mitgliedern. Mittlerweile hat sich dies allerdings stark geändert. Wie auch unsere Partneragenturen Tests zeigen, legen die namhaften Anbieter der Branche – ganz gleich aus welchem Dating-Bereich – hohen Wert auf Diskretion und Seriosität. Wer möchte, der kann fast immer anonym bleiben. Persönliche Informationen unterliegen dem Datenschutz. Und so darf sich ein jeder geheim im Internet bewegen und weiß seine Daten in sicheren Händen. Dieses grundlegende Prinzip wird auch zukünftig das wesentliche Merkmal der Dating-Portale sein.

Keine Abofallen mehr

Im letzten Jahr musste die Online-Dating-Branche 15 Millionen Euro Umsatzrückgang verzeichnen. Klingt erst einmal so, als ob das Interesse am Online-Dating wieder zurückginge. Ist aber ein Irrtum. Dieser Rückgang hängt mit der Tatsache zusammen, dass der Gesetzgeber auf kriminelle Machenschaften vieler Dating-Anbieter reagierte. Die sogenannte „Button-Lösung“ verlangt von Internet-Plattformen, dass sie kostenpflichtige Angebote nun genau kennzeichnen müssen. Menschen geraten also weniger häufig in Abofallen und wissen ganz einfach, woran sie sind. Das macht Internet-Dating auch in Zukunft vertrauensvoller.

Marktgigant Mobile Dating

Durch die zunehmende Verbreitung von Smartphones und der Möglichkeit, unabhängig von Zeit und Ort in das Internet zu gelangen, wurde auch Online-Dating mobil. Mittlerweile gehören Dating-Apps ganz selbstverständlich zum Alltag dazu. So schaffte es beispielsweise einer der ersten Anbieter des Mobile Datings LOVOO binnen sehr kurzer Zeit, seine Nutzerzahlen zu verdoppeln. Auf insgesamt zwei Millionen User. Und das war bereits im Jahr 2012.

Mobile Dating ist die Möglichkeit, mit anderen Partnersuchenden auch unterwegs in Kontakt zu treten oder in Kontakt zu bleiben. Ähnlich wie bei herkömmlichen Online-Dating-Plattformen legen User auch in diesem Fall Profile mit einem Foto an. Die Möglichkeit, auch unterwegs über das Internet nach passenden Partnern Ausschau zu halten, verändert das Dating-Verhalten einer ganzen Gesellschaft. Daten ist mittlerweile einfacher, unkonventioneller und viel spontaner. Die zunehmende Verbreitung von mobilen Endgeräten wird zur Folge haben, dass sich das Mobile Dating 2014 und darüber hinaus etablieren wird.

Social Dating der neuen Generation

Seitdem Facebook in allen gesellschaftlichen Schichten mittlerweile bekannt ist und genutzt wird, hat die Begrifflichkeit „Freunde finden“ eine gänzlich andere Bedeutung bekommen als noch Jahre zuvor. Neben den Partner- und Singlebörsen, Erotik- und Casual-Dating-Portalen erfreut sich auch das Social Dating wachsender Beliebtheit. Besonders bekannt sind Anbieter wie Badoo oder ZOOSK. Häufig wird Social Dating über mobile Endgeräte umgesetzt, unterscheidet sich also nicht großartig vom Mobile Dating. Der große Unterschied liegt allerdings in dem Fakt, dass beim Social Dating nicht zwangsläufig nach neuen Partnerschaften gesucht wird. Auch viele vergebene Personen sind hier zu finden, die ganz einfach nach neuen Freunden oder Bekanntschaften in einer neuen Stadt suchen. Doch natürlich wird Social Dating auch oft zur Partnersuche und zum Flirten genutzt.

Dating-Trends aus der fernen Zukunft

Wohin sich Internet-Dating genau entwickeln wird, bleibt vorerst abzuwarten. Nichtsdestotrotz wird es auch von den technischen Möglichkeiten abhängen, in welche Richtung sich Online-Dates zukünftig ausrichten werden. So soll es bald schon möglich sein, via Foto im Internet nach Menschen zu suchen, die in einer Singlebörse angemeldet sind. Falls einem also die große Liebe auf der Straße über den Weg läuft, einfach ein Foto machen und im Internet anschreiben. Augmented-ID wird diese App genannt, die Gesichter erkennen kann. Auch das sogenannte DNS-Dating bleibt vorerst Zukunftsvision. Hier werden potentielle Partner anhand ihrer Erbsubstanz miteinander verglichen. Anhand des Ergebnisses wird dann bewertet, wie sehr sich beide Partner füreinander eignen.

Check Also

Ghost Dating

Die Geister, die ich rief … Ghost Dating

..oder wie spanne ich einen Geist für meine Dating zwecke ein? Sie meinen jetzt das …