Sexkontakte

Faire Sexkontakte im Netz – First Affair zeigt, wie es geht

Wer Sexkontakte im Internet sucht, der hat es meist noch schwerer, als die Menschen, die einen Partner für eine langfristige Beziehung suchen. Wenn es bei den Single- und Partnerbörsen schon viele Webseiten gibt, die mit unseriösen Methoden auf Kundenfang gehen, dann ist dieses auf den Datingplattformen, die Sexkontakte vermitteln noch gravierender.

Aber es gibt auch Ausnahmen von der Regel: Eine dieser Ausnahmen ist die Seitensprung Agentur First Affair!

Fair geht vor – seriöse Sexkontakte

First Affair macht keinen Hehl daraus, dass die Mitgliedschaft auf dieser Dating-Plattform einen Beitrag kostet. Warum sollten sie auch? Denn eine gute Leistung sollte auch entsprechen bezahlt werden und der gute Service, den First Affair bietet, kostet, bei einem 3-Monats-Abo mit knapp 17 Euro im Monat, bei Weitem nicht die Welt.

sexkontakte

Doch bevor wir ins Detail gehen schauen wir uns an, was First Affair zu bieten hat und das ist schon einiges – nach der kostenlosen Registrierung ist die Voraussetzung eine vollwertige Mitgliedschaft, um alle Funktionen nuzten zu können.

First Affair ist eine gute besuchte Webseite auf denen kurzfristig Sexpartner aus dem ganzen Bundesgebiet gefunden und kontaktiert werden können. Da wir ja alle wissen, dass niemanden in Wirklichkeit so etwas macht, ist es umso überraschender wie viele Mitglieder, weiblich wie männlich hier tatsächlich nach einem Partner für ein erotisches Abenteuer suchen. Gehen wir lediglich von der Anzahl der aktiven User aus, ist die Erfolgschance sehr hoch.

Fake-Profile haben kaum eine Chance

Das hat hier natürlich auch etwas damit zu tun, dass ohne eine kostenpflichtige Mitgliedschaft so gut wie gar nichts funktioniert. Hier sehen wir aber wieder einmal, was eine Datingbörse welche Geld kostet, einer die gratis ist voraus hat. Ein weiterer Grund ist die Sicherheit, die First Affair eingebaut hat: Für Frauen, die auf „Männerfang“ gehen, beträgt der Mitgliedsbeitrag lediglich 5 Euro. Für Frauen die dagegen auch Frauen „anflirten“ wollen, wird ein voller Monatsbeitrag fällig. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass

A. Die meisten Mitglieder wirklich seriös auf der Suche sind

B. Männer keine Möglichkeit dazu haben gratis „Damen-Accounts“ zu missbrauchen, um kostenlos auf die Partnersuche nach Frauen zu gehen

Fake-Profile, die lediglich zum Spass ausgefüllt werden, haben meist sowieso keine Chance. Diese werden meist vom aufmerksamen Support gesperrt und werden von den anderen zahlenden Mitglieder so gut wie nie kontaktiert. Warum auch – den bei Flirt Affair gibt es genügend zahlende Mitglieder, die seriös suchen.

Die Pluspunkte bei First Affair

Wir behandeln Ihre Daten diskret! Wir garantieren Ihnen, dass wir Ihre Daten nicht an Dritte verkaufen oder weitergeben werden.

Die Plattform für Sex-Kontakte überzeugt in vielen Punkten. Nicht nur, dass es sich um eine der seltenen Börsen handelt, die Sexkontakte auf ehrliche Art und Weise vermitteln. Sie stellt mit Ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB) sogar die meisten „herkömmlichen Singlebörsen“ in den Schatten.

• es werden fast alle Suchkriterien abgedeckt (Frau sucht Mann, Mann sucht Mann, Frau sucht Frau, Partnertausch, BDSM etc.).

• kaum bis gar keine Fake-Profile – wenn dann sind es sowieso gratis Accounts, die am Besten nicht kontaktiert werden.

keine unternehmenseigenen Animateure als getarnte Mitglieder – alles echte Personen!

• extrem günstig beim 3-Monats-Abo.

wahlweise automatische oder nicht automatische Verlängerung des Vertrages

• die Kündigung kann bequem und sicher direkt auf der Webseite durchgeführt werden. Es müssen also keine Briefe per Einschreiben verschickt werden (das ist 100% seriös)! Hier kommt es auch zu keinen Komplikationen, dass eine Kündigung eventuelle „verschlampt“ oder nicht anerkannt wird.

• der Schutz der eigenen Daten wird garantiert. First Affair gibt diese an niemanden weiter und verkauft diese auch nicht, wie andere Singlebörsen es mitunter handhaben. Sogar beim Telefonchat gibt die Börse für Sex-Kontakte die Rufnummer des Mitglieds nicht heraus, sondern vermittelt das Gespräch.

Sexkontakte finden bei First Affair – einige Tipps

Auf dieser Plattform für Sex-Kontakte haben schlecht ausgefüllte Profile keine Chance! Hier sollten unsere Tipps für ein perfektes Profil herangezogen werden, damit man auch die Aufmerksamkeit erhält, die man sich wünscht!

sexkontakte

Ebenso ist eine kostenpflichtige Mitgliedschaft so gut wie Pflicht. Das ist in diesem Fall aber absolut positiv. Denn die Erfolgsquote ist dadurch ungemein hoch und es gibt kaum irgendwelche „Spaßvögel“ oder noch schlimmer „Scammer“ auf dieser Plattform.

Unser Fazit zu First Affair

Sie suchen ehrliche und seriöse Sexkontakte die zu 100 % anonym sind in Ihrer Region? Dann sollte First Affair die erste Wahl für Sie sein. Das 3-Monats-Abo kostet gerade mal knapp 17.- Euro im Monat und kann jederzeit auf der Webseite gekündigt werden. Ein Abend in einer Bar ist da weitaus teurer und weniger vielversprechender als die Mitgliedschaft in dieser Singlebörse. First Affair ist ebenso eine der seltenen Dating Plattformen die eine SSL-Verschlüsselung zur Sicherheit ihrer Daten nutzt und Ihnen aufzeigt, wie Sie anonym im Netz auf dieser Webseite einen (oder mehrere) Sexpartner finden können. First Affair ist die seriöse Dating-Börse für Sexkontakte, die verdient einen Platz auf unserer ersten Seite erhält!

Deine erste Affaire startet hier?!

Check Also

Paar sucht Paar

Paar sucht Paar auf Augenweide.com

Er sucht ihn, sie sucht sie und auch Paar sucht Paar: Inzwischen gibt es kaum …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.