Fehler, die Frauen bei Männern machen

Fehler, die Frauen bei Männern machen

Fehler, die Frauen bei Männern machen – ein Ratgeber für das erste Kennenlernen

Der erste Kontakt zum männlichen Geschlecht ist gar nicht so einfach. Schon gar nicht für die Frau. Denn bekanntlich werden eigentlich die Frauen vom männlichen Pendant angesprochen. Doch manchmal wirken Fotos und Profile von attraktiven Männern in Single- oder Partnerbörsen doch einfach zu anziehend. Doch worauf sollten Frauen im ersten Gespräch achten? Was sollten sie preisgeben und welche Fakten lieber nicht direkt beim Kennenlernen erzählen? Wir geben Antworten.

Nicht gleich über Beziehungen sprechen

Eventuell ist es ja nur ein Mythos, dass Männer was Beziehungen anbelangt, eher etwas vorsichtig sind. Hier sogar von Angst zu reden, mag deutlich übertrieben erscheinen. Nichtsdestotrotz wirken die meisten Männer eher eingeschüchtert, wenn die Frau nach dem ersten oder zweiten Gespräch direkt über eine gemeinsame Zukunft philosophiert. Denn die meisten Männer möchten eine Beziehung erst nach einer längeren Kennenlernphase eingehen.

Unser Tipp: Sehen Sie die Kennenlernphase als eine Möglichkeit, Ihren Traumpartner von sich zu überzeugen. Nichts spricht gegen Romantik und manch scherzhaften Witz über eine mögliche gemeinsame Zukunft. Doch hier gilt es, nicht zu übertreiben. Themen wie Kinder oder Heirat sollten erst einmal nach hinten verschoben werden. Fokussieren Sie sich stattdessen auf etwas aufregendere Zukunftsplanungen wie beispielsweise einen gemeinsamen Kurzurlaub.

Kein Wort über den Ex-Partner verlieren

Dass jeder von uns in einer Beziehung schon einmal enttäuscht und eventuell sogar betrogen wurde, steht außer Frage. Das wird auch dem Mann nicht anders ergangen sein. Doch wer wirklich langfristig mit seinem netten Kontakt zusammenkommen möchte, der vermeidet ausschweifende Reden über vergangene Beziehungen und Liebesdramen.

Unser Tipp: Lassen Sie Ihre Enttäuschungen und Ihren Liebeskummer dort, wo sie hingehören: Bei Ihrem vergangenen Beziehungen. Stattdessen sehen Sie Ihre neue Bekanntschaft als eine Möglichkeit, endlich neue Erfahrungen zu machen und neues Glück zu finden. Denn eine gemeinsame Zukunft funktioniert nur ohne emotionale Altlasten.

Nicht zu aufdringlich und neugierig sein

Sicher, bei den ersten Kontakten und Gesprächen möchte jeder viel über den anderen erfahren. Über Hobbys, Beruf, Familie, Freunde und Interessen werden Fragen gestellt. Doch sollte dies eher unterschwellig geschehen und die Fragen sollten nicht zu sehr ins Detail gehen. Immerhin soll der Partner nicht das Gefühl haben, es handle sich hier um ein Bewerbungsgespräch und er müsse eine bestimmte Anzahl an richtigen Antworten geben, um auf Ihrer Liste ganz oben zu stehen.

Unser Tipp: Fragen sind natürlich in Ordnung. Aber streuen Sie diese ab und an und eher beiläufig in das Gespräch ein. Versuchen Sie vor allem, mehr über die Person herauszufinden, über seine Charaktereigenschaften und was ihm wichtig ist. Vermeiden Sie direkte Fragen nach seinem Verdienst oder sogar über vorangegangene Beziehungen. Die meisten Männer möchten erst einmal wissen, ob Sie und er menschlich zusammenpassen.

Machen Sie sich nicht uninteressant

Das erste Mal mit seiner heimlichen Liebe zu reden, kann schon einmal nervös machen. Viele Frauen versuchen, sich in ein besonders positives Licht zu rücken und geben eine Menge über sich preis. Vermeiden Sie allzu lange Geschichten und erzählen Sie nicht nur über sich. Nur zu schweigen, ist natürlich auch nicht das Richtige. Aber der Mann hat sicherlich auch kein Interesse, Ihnen stundenlang nur zuzuhören.

Unser Tipp: Hier liegt der Schlüssel zum Glück in der goldenen Mitte. Sprechen Sie so viel von sich, dass der Mann viel über Sie erfährt, aber nur so viel, dass er unbedingt nachfragen muss, um mehr zu erfahren. Und lassen Sie den Mann auch einmal zu Wort kommen. Das gibt Ihnen die Möglichkeit, Gemeinsamkeiten zu entdecken. Vielleicht haben Sie schon einmal Ähnliches erlebt und können mit Ihrer Erfahrung punkten.

Fazit

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Was natürlich nicht heißt, dass Sie den Mann bei Ihrem ersten Kennenlernen anschweigen sollen. Doch vergessen Sie nicht, dass der Mann erst wirkliches Interesse an Ihnen hat, sobald auch er anfängt zu erzählen, nachzufragen und sich mit Ihnen zu unterhalten. Machen Sie sich interessant, blicken Sie in die Zukunft und lassen Sie Ihre Vergangenheit außen vor. Werden Sie nicht gleich zu ernst und anhänglich, sondern locken Sie den Mann mit aufregenden Planungen, möglichen gemeinsamen Aktivitäten und versuchen Sie, Gemeinsamkeiten zu finden.

Check Also

Frauen aus dem Osten

Frauen aus dem Osten

Schluss mit Vorurteilen über Frauen aus dem Osten Manch ein Mann musste diese Erfahrung bereits …