Romance Scammer

Romance Scam auf dem Vormarsch

Vorsicht vor der Liebesfalle Internet – Romance Scam auf dem Vormarsch

Sogenannte Romance Scammer treten immer häufiger in Erscheinung. Sie sind das moderne Pendant zum konservativen Heiratsschwindler, haben sich mittlerweile jedoch vor allem im Internet angesiedelt. Sie sind in Partner- und Singlebörsen vorzufinden, machen jedoch auch keinen Halt vor sozialen Netzwerken. Die Masche ist dabei immer dieselbe: Vorgegaukelte Liebe soll ahnungslose Menschen dazu bringen, dem vermeintlichen Verliebten eine Menge Geld zu überweisen. Romance Scam ist dabei nichts anderes als Internetbetrug, doch leider im Regelfall nicht strafbar.

Romance Scam – die Masche der Betrüger

Sogenannte Romance Scammer tummeln sich in Deutschland zumeist in Partnerbörsen, auf denen sie falsche Profile anlegen. Häufig sind auf den Profilbildern sehr sportliche und hübsche Männer oder Frauen zu sehen, die aus Großbritannien oder der USA stammen, die auch noch beruflich sehr erfolgreich sind und jede menge Geld verdienen. Der Grund hierfür ist sehr simpel. Denn Romance Scammer haben sich als Opfer für den Betrug Frauen oder Männer ab dem 40. Lebensjahr ausgesucht, die schon längere Zeit alleine leben und oftmals verzweifelt nach einer neuen Liebe suchen.

Dabei beginnt der Kontakt mit einer flüchtigen Nachricht, in der die Betrüger eine urplötzliche Verliebtheit vorgaukeln. Romance Scam zeichnet sich auch dadurch aus, dass die angeblichen Verehrer schnell nach anderweitigen Kontaktmöglichkeiten fragen, beispielsweise nach der Handynummer oder der Email-Adresse. Für den Fall, dass andere Mitglieder der Single- oder Partnerbörse den Betrüger melden, kann der Kontakt weiter aufrecht erhalten werden.

Im Regelfall versuchen die Betrüger, Frauen zu einem schnellen Zusammenkommen zu überreden. Manchmal gehen dem auch noch Briefwechsel oder sogar Telefonate voraus, um Vertrauen zu schaffen. Zu einem echten Treffen kommt es aber nie. Beim Romance Scam erbitten die Betrüger vor der Verabredung urplötzlich eine finanzielle Aufwendung, da sie angeblich in eine missliche Lage geraten sind. Ein Unfall, eine plötzliche Festnahme oder ein Überfall sind dabei die häufigsten Ausflüchte.

Frauen und Männer sind beim Romance Scam gleichermaßen betroffen

Mittlerweile steckt hinter dem Romance Scam das organisierte Verbrechen, oftmals Banden, die aus Afrika oder entfernten Ländern operieren, fernab deutscher gesetzlicher Handlungskompetenzen. Dabei machen die Banden zwischen Männern und Frauen keinen Unterschied. Gefährdet sind grundsätzlich alle Singles über 40, die in ihrem Profil angeben, bereits seit längerem keine feste Partnerschaft zu haben oder sogar verwitwet zu sein.

Die verzweifelte Einsamkeit und der Wunsch nach Liebe und Zuneigung wird beim Romance Scam von den Betrügern eiskalt ausgenutzt. Nachdem die Opfer erstmalig Geld überwiesen haben, versuchen die Kriminellen noch weitere finanzielle Aufwendungen zu ergaunern. Weigert sich das Opfer irgendwann, das Geld zu zahlen, wird wieder emotional argumentiert, häufig die Liebe des Betroffenen in Frage gestellt. Kommt es zu keinen Zahlungen mehr, wird auch der Kontakt abgebrochen.

Wie erkenne ich Romance Scam?

Um nicht auf die perfiden Tricks der Betrüger reinzufallen, sollten sich Singles über 40 nur in seriösen Single- und Partnerbörsen aufhalten, die jedes Profil genau überprüfen. Zwar schließt dies Betrugsfälle nicht aus, vermindert jedoch das Risiko, einem Romance Scammer zum Opfer zu fallen. Auch folgende Hinweise sind eindeutige Anzeichen auf Romance Scam:

• Hinterfragen Sie grundsätzlich die Person, die Sie anschreibt. Handelt es sich bei der Person um einen Ausländer, warum sollte dieser Mensch gerade Sie anschreiben, wenn er noch nicht einmal Ihre Sprache spricht? Ist diese Person auch noch besonders attraktiv und erfolgreich, sollten Sie den Kontakt zumindest mit Vorsicht genießen.

• Sobald die andere Person Sie um Geld bittet und Treffen aus unrealistischen Gründen immer wieder absagt, beenden Sie den Kontakt umgehend.

• Überprüfen Sie vermeintliche Fake-Profile, indem Sie die Person zu einem Chat vor einer Webcam bitten. Sollte er oder sie dies ablehnen, so bitten Sie um ein aktuelles Foto, beispielsweise mit einem bestimmten Gegenstand darauf. Betrüger besitzen nur ein begrenztes Repertoire an Fake-Fotos, sodass diese Anliegen häufig nicht bedient werden können.

Fazit

Sobald Sie ansatzweise den Verdacht hegen, einem Betrug zum Opfer zu fallen, melden Sie das Profil umgehend der Partnerbörse. Nutzen Sie dafür ganz einfach das Kontaktformular. Seriöse Seiten werden Ihren Hinweisen sofort nachgehen. Überweisen Sie niemals Geld an fremde Personen. Ihre rechtlichen Möglichkeiten beim Romance Scam sind sehr gering.

Die Gute Nachricht, es gibt einige sehr seriöse und gut überwachte Singlebörsen. Hier zum Beispiel bei uns getestet.
Bildkontakte,  Lablue oder auch Shopaman

Check Also

Ghost Dating

Die Geister, die ich rief … Ghost Dating

..oder wie spanne ich einen Geist für meine Dating zwecke ein? Sie meinen jetzt das …